Was du magst, ist dein. Dein Mögen. Wenn du magst. In Liebe. Hingabe. Im Aufgang deiner Sonne. Aus dem Herzen. Kein Staat der Welt kann dein Vermögen stehlen. Die Möglichkeiten sind unendlich.

Du wählst aus dem Herzen. Verschlossene Türen versperren die Sicht. Auf alles. Was magst du?

Willst du? Für dich?

Lass dem, der mag, was dich stört, seine Wahl. Jedem das Seine. Auch wenn du magst, was er wählt. Ihm bleibt das Seine. Dir das Deine.

Dein Herz ist immer dein.

Dich stört dein Nein.

Dein Ja beschert dir alles, was du willst.

Wenn es rein ist.

Im Zweifel verlierst du dein Vermögen aus den Sinnen.

Das Nein wird zum Ja.

Du weißt um alles.

Warum stellst du dich dumm?

Du, wer sonst?

Du bist. Ewig.

Bleibst.

Kein Nein der Welt wird daran etwas ändern.

Das Ja ist alles.

Alles ist Ja.

Ja.

Du fühlst dich schlecht?

Sag ja!

Einfach: Ja!

Ja.

Dann präsentiert sich dir das universelle Vermögen, aus dem du wählen kannst.

Ja.

Du entscheidest, niemand sonst. Mit deinem Ja. Ja und ja. Und ja. Ja. Ja. Ja ... Ja!

J A

Jutta Riedel-Henck, 3. Oktober 2022

 

aus: "Geldwertgefühl". 3. Oktober 2021 – 3. Oktober 2022