Alles beruht auf dem Gesetz der Anziehung. Wir sind Magnete und wirken über magnetische Felder auf unsere Umgebung mit unendlicher Reichweite. Die magnetische Ladung ist im Ursprung seiner Quelle, dem "Nichts", immer gleich, unveränderbar und ausgeglichen. Alles existiert hier zugleich in absoluter Harmonie als Ganzes. Das Nichts ist das Alles. Das Nichts gibt es also gar nicht. "Das Nichts gibt es nicht" ist eine doppelte Verneinung und somit überflüssig. Diese Art zu denken ist gleich einer illusionären Blase, in die wir uns verirrt haben: Ein Teufelskreis.

Weiterlesen: Licht und Schatten

Was du magst, ist dein. Dein Mögen. Wenn du magst. In Liebe. Hingabe. Im Aufgang deiner Sonne. Aus dem Herzen. Kein Staat der Welt kann dein Vermögen stehlen. Die Möglichkeiten sind unendlich.

Weiterlesen: Ja

Im Moment des Erwachens bin ich unbefleckt. Dann suche ich nach Haltepunkten. Was war da noch? Woran muss ich denken? Wo sind meine Probleme? Ich muss sie lösen! Also denke ich an sie. Um mich nicht mehr von ihnen lösen zu können.

Weiterlesen: Herrenlose Häftlinge

Cortana sei "der persönliche Produktivitäts-Assistent von Microsoft", ist auf der Support-Website des Technologie-Unternehmens zu lesen. Wikipedia verweist auf den Zusammenhang mit einer Spiele-Serie, in welcher eine künstliche Intelligenz den Namen Cortana trägt.

Weiterlesen: Wahl ohne Qual

Jedes Gefühl, das Ihnen auch nur einen Hauch von Unbehagen bereitet, ist ein Produkt Ihrer Fantasie, Ihres Denkens, das sich von Ihrem wahrhaftigen Empfinden, den von Ihnen in aller Liebe erhofften Gefühlen unterscheidet.

Weiterlesen: Aus die Maus